BIGtheme.net http://bigtheme.net/ecommerce/opencart OpenCart Templates

Dialogbereit

Der Landesjugendring NRW hat am 24.03.2011 in Dortmund den Goldenen Hammer verliehen.

Diesmal sollte die Ehre drei Projekten zuteilwerden, bei „denen das Engagement von und für junge Menschen mit Zuwanderungsgeschichte im Vordergrund steht“, so Alexandra Horster, Vorsitzende des Landesjugendrings NRW. „Junge Migrantinnen und Migranten werden oft nur in Verbindung mit negativen Schlagzeilen wahrgenommen. Der Landesjugendring will daher den Blick auf die vielen jungen Migrantinnen und Migranten richten, die sehr wohl ihren Weg hier gefunden haben und sich aktiv für unsere Gesellschaft einsetzen. Besonders spannend finden wir Kooperationsprojekte, in denen sich Menschen verschiedener Religionen und Kulturen gemeinsam engagieren.“
Unter den drei Projekten wurde die Muslimische Jugend in Deutschland in Kooperation mit der Katholischen Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW und der Landesarbeitsgemeinschaft Katholische Offene Kinder- und Jugendarbeit NRW für das Projekt „Dialogbereit – Jugendliche Muslime und Christen im Gespräch“ ausgezeichnet. In diesem Projekt geht es vor allem um die Frage, welche Werte für diese Jugendlichen wichtig sind und woran sie glauben. Ziel war es, gemeinsam eine Wertebasis zu finden und so über die Differenzen hinweg Gemeinsamkeiten zu finden (mehr Infos unter www.dialogbereit.de).
Die Laudatio las Jugendministerin Ute Schäfer als Schirmherrin des Goldenen Hammers für die Preisträger vor: „Diese jungen Preisträger gehören zu Recht ins Rampenlicht der Öffentlichkeit. Sie engagieren sich vorbildlich gegen Gewalt und Rassismus und für Demokratie, Menschenrecht und Toleranz“, so Ministerin Schäfer.
Die MJD ist eine bundesweite unabhängige Jugendorganisation mit 900 Mitgliedern. Sie bietet die Chance, sich auf unterschiedlichen Gebieten weiterzubilden. Hier können muslimische Jugendliche ihre Talente entdecken und sich als produktive und integrierte Mitglieder der Gesellschaft aktiv einsetzen. Die MJD legt auch besonderen Wert darauf, dass ihre Mitglieder als Vertreter der zweiten und dritten Generation von Muslimen in Deutschland den Dialog zwischen verschiedenen Religionen, Nationalitäten und Kulturen vertiefen.